Hauptmenu:

Die besten Erziehungsratgeber und Erfahrungsberichte

[Asha Dornfest: Life Hacks für Eltern]

Asha Dornfest: Life Hacks für Eltern

Den Familienalltag lässig meistern.
Kindererziehung treibt auch die entspanntesten Eltern manchmal an den Rand der Verzweiflung - doch Hilfe naht! Asha Dornfests preisgekrönter Blog parenthacks.com begeistert schon seit Jahren Mütter und Väter weltweit. In diesem Buch finden sich jetzt die besten Tricks und unkonventionellsten Lösungen für Herausforderungen, die jede Familie stressen. Wie gelingt es im Handumdrehen, das Baby ohne Drama an- und auszuziehen? Wie sorgt man für ruhigen Schlaf? Wie wird die Wohnung kindersicher? Wofür ist ein Schlitten auch im Sommer gut? Und wie baut man in Sekundenschnelle eine Sandkiste? Eine praktische und witzige Sammlung zeit- und nervensparender Tricks, die das Leben von Eltern verändern wird!

[Jens Corssen, Thomas Fuchs: Familienglück]

Jens Corssen, Thomas Fuchs: Familienglück

Persönlichkeits-Coach trifft Kinderpsychologen. Jens Corssen und Thomas Fuchs kombinieren das Beste aus ihrer beratenden und therapeutischen Tätigkeit zu einem neuen Coaching-Konzept für Eltern und Kinder: Sich im Hier und Jetzt um eine gute Gestimmtheit zu bemühen anstatt eigene Wünsche und Erwartungen auf den Partner oder die Kinder zu projizieren, ist der eine Schlüssel für ein harmonisches Familienleben. Also: Mehr Gegenwart leben als Zukunft planen! Der andere Zugang ist, eine Geisteshaltung zu entwickeln, mir der es gelingt, immer Worte der Wertschätzung und Anerkennung zu verwenden und jede Form der Entwertung von Partnern und Kindern zu vermeiden. Wie das gelingt, wird von den beiden Experten auf unterhaltsame Art, fundiert und mit vielen prägnanten Beispielen, vermittelt. Empirisches Wissen und innovative Wege für gelingende Eltern-Kind-Beziehungen in der modernen Welt.

[Michael Winterhoff: Die Wiederentdeckung der Kindheit]

Michael Winterhoff: Die Wiederentdeckung der Kindheit

»Gebt den Kindern ihre Kindheit zurück!«
Die Welt hat sich verändert, die Bedürfnisse von Kindern aber nicht. An Alltagssituationen des 1995 geborenen Alexander sowie von Luis (Jahrgang 2016) zeigt Winterhoff, wie unsere Kinder fast unbemerkt ihre Kindheit verloren und sich dadurch stark verändert haben - nicht immer zum Guten. Eltern und Erziehende erleben das jeden Tag - mit allen Auswüchsen, Unsicherheiten und Sorgen.

Kinder brauchen eine Kindheit, die diesen Namen verdient. Winterhoff erklärt, was dazu gehört. Seine kluge Analyse zeigt Wege, wie Eltern ihren Kindern in einer digitalen Welt Rückzugsorte schaffen können, die für ihre Persönlichkeitsentwicklung unverzichtbar sind. Mit seiner fundierten Kritik am Bildungswesen spricht er Lehrern und Erziehern aus der Seele und ermutigt sie eindrucksvoll, vom Ideal eines beziehungsorientierten Miteinanders nicht abzuweichen.

[Jan Weiler: Und ewig schläft das Pubertier]

Jan Weiler: Und ewig schläft das Pubertier

Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: Das Pubertier. Und inzwischen hat sich Nick zu einem Parade-Exemplar entwickelt. Als männliches Pubertier besticht auch er durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik.
Er wächst wie Chinagras und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Ansonsten allerdings ist die Kommunikation mit dem Pubertier auf ein Mindestmaß reduziert, es spricht wenig, dafür müffelt und chillt es ausgiebig. Und die Liebe spielt in diesem dritten Teil der Pubertier-Saga eine immer größer werdende Rolle sowie auch die Wahl der richtigen Schuhmode.
Im Pubertierlabor werden über einen möglichen Zusammenhang beider Phänomene Mutmaßungen angestellt. Gemutmaßt werden darf außerdem über die Frage, wann diese verfluchte Pubertät eigentlich aufhört. Der Erzähler schaut manchmal in den Spiegel und denkt: Eigentlich nie.

[Jan Weiler: Das Pubertier]

Jan Weiler: Das Pubertier

Haben Sie auch ein Kind in der Pubertät? Dann brauchen Sie dieses Buch!
Sie waren süß. Sie waren niedlich. Jeden Milchzahn hat man als Meilenstein gefeiert. Doch irgendwann mutieren die Kinder in rasender Geschwindigkeit von fröhlichen, neugierigen und nett anzuschauenden Mädchen und Jungen zu muffeligen, maulfaulen und hysterischen Pubertieren. Aus rosigen Kindergesichtern werden Pickelplantagen. Nasen, Beine und Hinterteile wachsen in beängstigendem Tempo. Stimmen klingen wie verstimmte Dudelsäcke, aber die Kommunikation scheint ohnehin phasenweise unmöglich, denn das Hirn ist wegen Umbaus vorübergehend geschlossen. Und doch ist da ein guter Kern. Irgendwo im Pubertier schlummert ein erwachsenes Wesen voller Güte und Vernunft. Man muss nur Geduld haben, bis es sich durch Berge von Klamotten und leeren Puddingbechern ans Tageslicht gewühlt hat. Verdammt noch mal!

[Kirsten Boie, Jesper Juul, Katharina Saalfrank: Was tun, wenn der Hamster den Löffel abgibt?]

Kirsten Boie, Jesper Juul, Katharina Saalfrank: Was tun, wenn der Hamster den Löffel abgibt?

Muss ich den kranken Hamster zum Tierarzt bringen? Darf man die Kinder anderer Eltern erziehen? Wie verhalte ich mich, wenn die Tochter jobbt, anstatt zu lernen? Elternprobleme sind oft so knifflig, dass eine Meinung längst nicht ausreicht.
60 Elternfragen beantwortet vom Familientrio
Muss ich den kranken Hamster zum Tierarzt bringen? Darf man die Kinder anderer Eltern erziehen? Wie verhalte ich mich, wenn die Tochter jobbt, anstatt zu lernen? Elternprobleme sind oft so knifflig, dass eine Meinung längst nicht ausreicht.
Kirsten Boie, Jesper Juul und Katharina Saalfrank sind das »Familientrio« aus der beliebten Kolumne der Süddeutschen Zeitung. In diesem Buch bieten sie witzige, informative und ungewöhnliche Denkanstöße zu Kindern, Partnerschaft, Freunden und Familie.

[Margot Sunderland: Die neue Elternschule]

Margot Sunderland: Die neue Elternschule

Geschrei, Trotzanfälle und Geschwisterrivalitäten - all diese Herausforderungen des Elterndaseins zu meistern, ist nicht immer einfach. In diesem Elternratgeber erklärt die Kindergesundheits-Expertin Margot Sunderland, wie Sie eine harmonische Beziehung zu Ihren Kindern aufbauen und Sie durch eine liebevolle Erziehung stark fürs Leben machen.
Finden Sie die richtige Balance aus Wärme, Zuneigung, Erziehung und Förderung Ihres Kindes. Denn sowohl häufiger Körperkontakt als auch eine liebevolle Erziehung von klein auf können die gesunde Entwicklung Ihres Kindes sowie seine soziale Intelligenz maßgeblich beeinflussen. Dieser Erziehungsratgeber erklärt mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und anhand von praxisnahen Fallbeispielen den Zusammenhang zwischen frühester Kindererziehung und der seelischen Gesundheit von Kindern.
Die fundierten Expertentipps zielen dabei auf ein besseres Verständnis der sozial-emotionalen Bedürfnisse in den Gehirnen von Kindern ab. Mit dieser wissenschaftlich untermauerten Grundlage für die Erziehungsmethoden des 21. Jahrhunderts lernen Sie von Grund auf, Ihre Kinder mit Liebe zu erziehen und Ihnen den Weg für ein zufriedenes und glückliches Leben zu ebnen.

[Albert Biesinger, Julia Biesinger: Kindern Grundvertrauen und Orientierung geben]

Albert Biesinger, Julia Biesinger: Kindern Grundvertrauen und Orientierung geben

Was können Eltern ihrem Kind mitgeben, um das Leben zu meistern, in dem früher oder später auch Stress, Leistungsdruck und Ängste auf einen zukommen? Grundlegend ist eine offene, wertschätzende und gesunde Eltern-Kind-Beziehung, aus der das Kind mit innerer Stärke ins Leben hinaustreten kann. Hier erschließen zwei erfahrene Pädagogen psychologisches, pädagogisches und spirituelles Grundwissen. Sie stärken und ermutigen die Eltern in ihrer Rolle als Erzieher mit Blick auf die Kinder und deren Bedürfnisse. Dabei zeigt sich: Es geht nicht um Perfektion, sondern um Liebe, um wechselseitigen Respekt und auch um Spiritualität: Kinder brauchen große Verheißungen und jemanden, der an sie glaubt.

[Susanne Mierau: Geborgen wachsen]

Susanne Mierau: Geborgen wachsen

Susanne Mierau entwickelte unter dem Begriff des "geborgenen Aufwachsens" einen zeitgemäßen, bedürfnisorientierten und liebevollen Erziehungsstil, der sich am Attachment Parenting orientiert. Für Eltern ist es heutzutage nicht leicht aus all den vielen Anforderungen und Möglichkeiten einen gangbaren Erziehungsweg zu wählen, der sie nicht überfordert, den kindlichen Bedürfnissen gerecht wird und ihnen das gute Gefühl gibt, ihre Kinder bestens auf die Zukunft vorzubereiten. Bindungsorientierte Elternschaft ist dabei ein hilfreicher Leitfaden. Dieses Buch bietet einen großen Baukasten an Hilfsmitteln, aus dem sich Eltern nach Bedarf bedienen können ohne sich an dogmatische Regeln halten zu müssen.

[Susanne Mierau: Geborgene Kindheit]

Susanne Mierau: Geborgene Kindheit

Geborgen auf der Reise durch die Kindheit
Wenn aus Babys Kleinkinder werden, wachsen auch die Herausforderungen in der Familie. Kinder wollen immer mehr selbst entscheiden und selber machen, gleichzeitig brauchen sie noch bei vielem die Unterstützung ihrer Eltern - und all das fordern sie auch ein. Doch wie werden die Wünsche und Bedürfnisse aller Familienmitglieder berücksichtigt? Und wie können Eltern die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen?
Ob schlafen, essen, sprechen, spielen oder sich bewegen - Susanne Mierau erklärt, was dabei für Kinder wirklich wichtig ist und was sie brauchen, um sich zu glücklichen, selbstbestimmten und liebevollen Erwachsenen zu entwickeln.

[Nina Katrin Straßner: Keine Kinder sind auch keine Lösung]

Nina Katrin Straßner: Keine Kinder sind auch keine Lösung

"Bekommt endlich mehr Kinder", tönt es seit Jahren aus aller Munde. Sind die dann aber da, haben wir den Salat. Im Beruf werden Mütter und geltende Gesetze ausgebremst. Väter, die mehr als zwei Monate Elternzeit nehmen, sind auch weg vom Fenster. Und wenn die Eltern ihren Kummer im Biergarten ertränken wollen, nagelt einer ein Schild an den Eingang: "Kinder verboten!" - und wird dafür auch noch gelobt.
Nina Straßner sagt, was wir tun können. Die Juristin lotst sie mit leichter Feder durch alles Gesetzliche und erklärt, wann wir Arbeitgeber belügen dürfen, warum sich tobende Kinder im Supermarkt rechtlich einwandfrei benehmen und weswegen übergewichtige Königspinguine ein optimales Rollenbild abgeben.

[Thomas Kausch: Wie ich meine Tochter durchs Abitur brachte]

Thomas Kausch: Wie ich meine Tochter durchs Abitur brachte

Die sagenhaften Unwägbarkeiten des Erziehungsalltags: Thomas Kausch erzählt witzig und selbstironisch, mit welchen Tricks, Finten und (manchmal sogar) Notlügen er den eigenen Nachwuchs durchs Abitur gebracht hat.
Wie er sich im Kindergarten hauptsächlich mit den Läusen auf dem Kopf seiner Tochter herumschlagen musste, die sie sich aber immerhin vom Sohn eines Regierungssprechers geholt hatte. Wie er schon in der Grundschule als Elternsprecher mit mehr oder weniger großem Erfolg um die Noten seiner Tochter pokerte und am Ende der Schullaufbahn mit dem Abitur auch er eine große Prüfung zu bestehen hatte.
Für alle Eltern, die nur noch mit Humor durch den Erziehungsalltag kommen.

[Jonas Ratz: Trottelini mit Pumasan]

Jonas Ratz: Trottelini mit Pumasan

Das wunderbar verrückte Leben mit Kindern
Das Leben mit Kindern ist anstrengend, großartig, zum Heulen, zum Lachen, zum Ausrasten, Jubeln und Verrücktwerden, und das alles meistens gleichzeitig. Jonas Ratz berichtet davon in der Kolumne »Elterncouch« auf SPIEGEL ONLINE - und viele Eltern erkennen sich erschaudernd wieder: von »A wie Auto-fahren« bis »Z wie Zucker«. Ganz wichtig: Ratz gibt in seinem Buch keinen einzigen Tipp. Denn vor Tipps, Regeln und guten Ratschlägen kann man sich kaum retten, wenn man Kinder bekommt. Und überhaupt: Erziehung ist das, was passiert, während wir daran scheitern, ein Vorbild zu sein. Die Buchkapitel sind zudem gerade so lang, dass man sie hervorragend vor dem Schlafengehen lesen kann. Denn mehr als zwei Seiten sind nicht drin, wenn man müde vom Kinder-Ins-Bett-Bringen ist. Und dann die Kinderworte, die Ratz auf der »Elterncouch« sammelt: Sambalamba statt Salamander, Hafersocken statt Haferflocken, Salamiklaus statt Nikolaus - die Kinder sind witziger als Otto und Loriot zusammen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.
  • Newsletter Aktionen

  • Unsere Veranstaltungs-News mit Buchhändler-Tipps und Gewinnspielen

    Hier bestellen
  • Newsletter Bücher

  • Unsere Produkt-News: Neuerscheinungen und Buchtipps frei Haus

  • Ihre Vorteile

  • Über 800.000 sofort lieferbare Titel

  • 5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads

  • Online stöbern und in Ihrer Filiale abholen

  • Auf Wunsch bestellen wir Bücher aus dem Ausland

  • Deutschlandweit kostenlose Lieferung an jede Adresse

  • Kompetente Beratung in Ihrer Wittwer-Filiale
Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
  • Zum Mobile-Shop
  • Impressum
  • Kontakt
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen